NEWSFEED

Zielsetzung und Selbstverständnis des Automotive Innovation Roundtable

Der Automotive Innovation Roundtable – kurz AIR – ist ein Zusammenschluss von Experten aus Innovation und Entwicklung in der Automobilindustrie und automobilnahen Branchen.

Ziel des Kreises ist es, durch Vernetzung innerhalb und über die Automobilbranchen hinaus, vorwettbewerbliche Themen zu diskutierten und zu analysieren, die Impulse für neue oder bereits bestehende Innovationsvorhaben liefern können.

Die Mitglieder des Netzwerkes bestehen aus Vertretern der in Deutschland ansässigen Automobilindustrie wie Audi, BMW, Ford, Mazda, Mercedes-Benz, Opel, Porsche und der VALCON group.

Der AIR trifft sich in regelmäßigen Abständen – circa vier mal im Jahr. Die Einladung der Teilnehmer und Organisation der Termine erfolgt rollierend über die Mitglieder des AIR selbst. Die jeweiligen Themen werden im AIR-Team abgestimmt.

Die Beiträge ausgewählter Referenten – insbesondere auch aus automobilfremden Branchen – und der Austausch zwischen den Experten liefern Impulse zu neuen Technologien, aktuellen Trends und gesellschaftlichen Strömungen. Im Rahmen von Diskussionsrunden werden Einflüsse auf bestehende Entwicklungen und Geschäftsmodelle diskutiert. Die Weiterverfolgung und Umsetzung der aufgeführten Thesen obliegt jedem einzelnen Mitglied selbst und ist nicht Inhalt des AIR.

Die Mitglieder des AIR pflegen ein offenes und vertrauensvolles Arbeitsverhältnis. Es werden keine unternehmensinternen, wettbewerbsrelevanten Inhalte ausgetauscht, vielmehr gilt es, neue Herausforderungen frühzeitig zu identifizieren und mögliche Chancen abzuleiten.